Aktuelle Abmahnung wegen Filesharing durch Koch Media GmbH / .rka Rechtsanwälte

Die Kanzlei .rka Rechtsanwälte (Reichelt Klute Aßmann) mahnt aktuell für die Koch Media GmbH Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing bezüglich des Computerspiels “Dead Island” ab.

Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages von 1.500,- €.

Die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung sollte tunlichst nicht unterzeichnet werden, da sie zum einen ein Schuldeingeständnis, zum anderen auch eine unbestimmte Zahlungsverpflichtung im Hinblick auf alle Schaden, der der Koch Media GmbH “durch die Verletzungshandlung(en) gem. Ziff. 1 entstanden ist und noch entsteht” enthält. Darüber hinaus verpflichtet man sich entweder zur Zahlung der Rechtsanwaltskosten in Höhe von 859,80 €, wobei der Koch Media GmbH dann die Geltendmachung weiteren Schadensersatzes vorbehalten bleibt. Oder man verpflichtet sich zur Zahlung von 1.500,- € zur Abgeltung aller Ansprüche, sofern die Zahlung fristgemäß erfolgt.

Insgesamt ist diese Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung für den Abgemahnten deutlich ungünstig.

Deshalb unser Rat: Wenn sie eine derartige Abmahnung erhalten, suchen sie bitte schnellstmöglich einen spezialisierten Rechtsanwalt auf. Dieser wird, sofern notwendig, eine modifizierte Unterlassungserklärung fertigen und die gegen sie gerichteten Zahlungsansprüche prüfen. Lassen sie die ihnen gesetzte Frist nicht verstreichen! Zahlen Sie aber auch erstmal nichts! Unterschreiben Sie nichts! Nehmen Sie keinesfalls Kontakt mit den abmahnenden Rechtsanwälten auf!

Unsere Kanzlei verfügt über jahrelange Erfahrung im Umgang mit urheberrechtlichen Abmahnungen. Wir beraten schnell und zum Pauschalpreis.