Aktuelle Abmahnung wegen Filesharing durch Leos Suchanek / Kanzlei Schroeder

Die Kanzlei Schroeder mahnt aktuell für Herrn Leos Suchanek Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing bezüglich des Filmwerkes “Sima in Paperbag Blowjob” ab.

Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages von 750 €.

Die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung sollte tunlichst nicht unterzeichnet werden, da sie zum einen ein Schuldeingeständnis, zum anderen auch das Anerkenntnis bezüglich der Kostenforderung enthält.

Nach den eigenen Worten in der Abmahnung will sich die Kanzlei Schroeder auf keinerlei Verhandlungen bezüglich des pauschalen Schadensersatzbetrages einlassen. Man verbittet sich entsprechende Kontaktaufnahmen. Ob dies wirklich so bierernst gemeint ist, wird sich ggf. zeigen. Jedenfalls sollten sie, wenn sie entsprechend abgemahnt wurden, nicht ohne Anwalt in weitere Verhandlungen eintreten. Insbesondere raten wir dringend davon ab, die Angelegenheit durch einen Anruf bei der Gegenseite selbst “klären” zu wollen. Ergebnis ist oft das ungewollte und unnötige Eingeständnis der Rechtsverletzung. Ein solches kann die Bereitschaft der Gegenseite, durch Reduzierung des Schadensersatzbetrages einen Vergleich zu schließen, erheblich verringern.

Aus diesem Grund lautet unser Rat: Wenn sie eine derartige Abmahnung erhalten, suchen sie bitte schnellstmöglich einen spezialisierten Rechtsanwalt auf. Dieser wird, sofern notwendig, eine modifizierte Unterlassungserklärung fertigen und die gegen sie gerichteten Zahlungsansprüche prüfen. Lassen sie die ihnen gesetzt Frist nicht verstreichen!