Aktuelle Abmahnung wegen Filesharing durch Majestic Filmverleih GmbH / Kanzlei Waldorf Frommer – Feuchtgebiete

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für die Majestic Filmverleih GmbH Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing bezüglich des Filmes “Feuchtgebiete” ab.

Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages von 815,- €, zusammengesetzt aus 215,- € Anwaltskosten und 600,- € Schadensersatz.

Die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung sollte tunlichst nicht unterzeichnet werden, da sie einem Schuldeingeständnis gleichkommt, wenn sie vorbehaltlos so abgegeben wird.

Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Rechtsprechung, die die Haftung der abgemahnten Anschlussinhaber zu Ungunsten der abmahnenden Rechteinhaber stetig einschränkt. Ob tatsächlich eine Verpflichtung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung sollten Sie anwaltlich klären lassen. Selbst wenn eine solche Unterlassungserklärung angezeigt ist, sollten Sie anwaltlich klären lassen, ob die geltend gemachten Zahlungsansprüche tatsächlich bestehen. Oftmals gibt es keinen Rechtsgrund, aus welchem der Abgemahnte dem Rechteinhaber gegenüber haften wird. Sogar dann, wenn die Haftung des Abgemahnten angenommen werden muss, gelingt häufig eine Reduzierung des Forderungsbetrages.

Unser Rat: Wenn sie eine derartige Abmahnung erhalten, suchen sie bitte schnellstmöglich einen spezialisierten Rechtsanwalt auf. Dieser wird, sofern notwendig, eine modifizierte Unterlassungserklärung fertigen und die gegen sie gerichteten Zahlungsansprüche prüfen. Lassen sie die ihnen gesetzt Frist nicht verstreichen! Nehmen Sie mit dem Abmahner keinen Kontakt auf! Unterschreiben und zahlen Sie nichts, ohne vorher einen spezialisierten Anwalt um Rat gefragt zu haben.

Wir haben jahrelange Erfahrung bei der Abwehr von Abmahnungen und können Ihnen mit Rat und Tat helfen! Kontaktieren Sie uns!