Aktuelle Abmahnung wegen Filesharing durch Universal Music GmbH / Kanzlei Rasch – 9 x German Top 100

Die Hamburger Kanzlei Rasch mahnt aktuell für die Universal Music GmbH Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing bezüglich der folgenden Werke, enthalten auf einem German Top 100 Sampler ab:

–       “The Time (Dirty Bit)” der Künstler “The Black Eyed Peas”
–       “Just Cant Get Enough” der Künstler “The Black Eyed Peas”
–       “Born This Way” des Künstlers “Lady Gaga”
–       “Only Girl (In The World)” des Künstlers “Rihanna”
–       “What´s My Name” des Künstlers “Rihanna”
–       „Auf Den Dächern Von Berlin“ der Künstler „Ute Freudenberg & Chris Lais“
–       „Ich Bau Dir Ein Schloss“ des Künstlers „Jürgen Drews“
–       „Ein Stern (Der Deinen Namen Trägt) der Künstler „DJ Ötzi & Nik P“
–       „Alors On Danse““ des Künstlers „Stromae“

Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages von 1.200,00 €.

Die Unterlassungserklärung, die der Abmahnung beigefügt ist, sollte nicht unterschrieben werden. Abgesehen von dem ungünstigen Vertragsstrafeversprechen würde die Unterlassungserklärung auch jedwedes Werk der Unterlassungsgläubigerin betreffen. Dies kann zwar grundsätzlich wünschenswert sein, allerdings darf der Unterlassungsgläubiger nicht per se eine derart weite Unterlassungserklärung fordern (siehe hier und hier). Darüber hinaus kann eine zu weiter Unterlassungserklärung ohne Präzisierung der jeweils betroffenen Werke unter Umständen auch zur Unwirksamkeit der Unterlassungserklärung führen.

Aus diesem Grunde sollten Sie, wenn Sie eine derartige Abmahnung erhalten haben, einen spezialisierten Rechtsanwalt aufsuchen, der Ihre Angelegenheit prüft und die notwendigen Schritte einleitet.