Automatische Abmahnung im Internet? – Trojaner droht mit Haft und Geldstrafe!

Heise online berichtet heute in diesem Beitrag, dass offensichtlich gerade ein Trojaner im Umlauf ist, der sich den Schutz der Urheberrechte selbst auf die Fahnen geschrieben hat.

Dieses Programm sucht, wenn es einmal auf den heimischen Rechner gelangt ist, nach Torrent-Dateien, also Dateien die über Filesharing-Netzwerke geladen wurden, zeigt diese an und teilt mögliche rechtliche Konsequenzen mit. Zudem wird das Hintergrundbild des Rechners geändert und eine Warnung “Warning! Piracy Detected” angezeigt.

Besonders spannend ist jedoch, dass das kleine Programm dem Nutzer gleich einen Vergleichsvorschlag unterbreitet. Im Namen der angeblichen Copyright-Initiative “ICPP Foundation” wird die Zahlung von 400 $ verlangt. Andernfalls würden die Daten an ein Gericht weitergeleitet, was dem Nutzer im schlimmsten Fall 5 Jahre Gefängnis einbringen und mehrere hundertausend Dollar Strafe kosten soll.

Wer dem Zahlungsvorschlag folgt, wird offensichtlich auf eine Website weitergeleitet, auf der die Kreditkartendaten eingegeben werden sollen, wobei diese Seite eben nur dem Sammeln der Kreditkartendaten dienen soll.

Wenn Sie auf Ihrem Rechner eine solche Meldung lesen, laden Sie sich zunächst ein aktuelles Virenprogramm herunter und beseitigen Sie den kleinen Schädling. Geben Sie auf gar keinen Fall Ihre Kreditkartendaten an!

Vor einigen Jahren geisterten durch das Internet schon einmal gefälschte E-Mails, die angeblich vom BKA stammen sollten und ebenfalls auf angebliche Rechtsverletzungen hinwiesen. Damals wie heute gilt: Nur nicht darauf reinfallen!