Debcon kündigt Mahnbescheidswelle an

Die Debcon GmbH macht Druck und kündigt, wieder einmal, Mahnverfahren an. Eines der meistbeschäftigten Inkassounternehmen, wenn es um die Durchsetzung angeblicher Forderungen wegen Urheberrechtsverletzungen geht, teilt mit: “Ihre Mandantschaft hat noch genau zwei Möglichkeiten, wie der laufende Rechtsstreit beendet werden kann.” Man nennt daraufhin als erste Möglichkeit die Zahlung eines Vergleichsbetrages (zwischen 75 € und 395€, je nach Höhe des jeweils ursprünglich geforderten Betrages) und als zweite Möglichkeit das Abwarten des dann angeblich kommenden gerichtlichen Verfahrens.

Was die Debcon mal wieder übersieht: Es gibt eine dritte Möglichkeit, nämlich die Erhebung einer negativen Feststellungsklage durch unsere Mandanten. Das kann für die Debcon richtig teuer werden.

Aber mal ganz davon abgesehen, ich glaube kaum, dass dieses neuerliche “Angebot” viel Erfolg hat. Wenn ich mir alleine unsere Aktenzeichen so anschaue, dann sind da etliche längst verjährte Forderungen dabei. In allen anderen Fällen widerstehen unsere Mandanten teilweise seit Jahren diesen “Angeboten”, und das mit Recht! Wenn sich die Debcon tatsächlich zu Mahnbescheiden hinreißen lassen würde, hätten wir anschließend in der ein oder anderen Sache sicherlich viel Spaß und, im Gegensatz zur Debcon, auch Erfolg!

 

Werden Sie daher nicht nervös, wenn eine Anwaltskanzlei oder ein Inkassounternehmen von Ihnen Geld fordert, weil Sie angeblich Urheberrechtsverletzungen begangen haben sollen. Wenden Sie sich an eine spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei, damit Ihnen schnell und effektiv geholfen werden kann. Wenden Sie sich an uns!

2 thoughts on “Debcon kündigt Mahnbescheidswelle an

  1. MarcoW75 sagt:

    Debcon bezieht sich in ihrer Briefflut regelmäßig darauf,daß das AG Itzehoe und (m.W. aktuell) 3 andere Gerichte für eine 10jährige Verjährungsfrist gestimmt hätten. Die aktuell mind. 44 (!) Urteile pro 3 Jahre ignorieren sie aber nur zu gerne. Und das ist nur die Zahl an Urteilen,die mir bislang bekannt sind,es dürfte also noch mehr geben.

Comments are closed.