Der Mann braucht einen Verteidiger!

Und zwar schnell!

Betrunken und ohne Führerschein ist ein 43-Jähriger am Dienstagabend in Tobertitz (Vogtlandkreis) mit seinem Auto in ein Gewächshaus gekracht. Der Mann habe beim Überholen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, teilte die Polizei Südwestsachsen am Mittwoch in Zwickau mit. Dabei kam er von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb mit seinem Auto in dem Gewächshaus liegen. Der 43-Jährige wurde leicht verletzt. Als er zu flüchten versuchte, hielt ihn ein Zeuge davon ab. Die Polizei ließ ihn pusten – der Atem-Alkohol-Wert ergab 1,72 Promille.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung online