Die böse Christel!

In einer Ermittlungsakte lese ich eine Zeugenvernehmung. Die Zeugin, Mutter des Beschuldigten, schildert die Familienverhältnisse. Sie äußert laut Vernehmungsprotokoll, der Beschuldigte würde “Christel zu sich nehmen“. OK, denke ich mir, der Beschuldigte scheint sozial vernünftig zu funktionieren. Mir stellt sich nur die Frage, wer ist “Christel”?! Tochter? Schwester? Tante?

Die Sache klärt sich wenig später auf. Denn weiter heißt es in dem Vernehmungsprotokoll, dass der Beschuldigte nach Auffassung seiner Mutter drogenabhängig sei und sie trotzdem hoffe, dass er von dem “Christelzeug” loskäme.

Vielleicht sollte man die Vernehmungsbeamten demnächst genauer schulen, welche Drogen es gibt und wie deren Schreibweise aussieht!

Sind Sie evtl. Beschuldigter einer Straftat? Vielleicht, weil Sie Christel zu sich genommen haben und die das nicht wollte?! Oder weil sie “Crystal Meth” zu sich genommen haben, und das nicht unbemerkt blieb? Wie auch immer: Ein Strafverteidiger kann Ihnen helfen! Rufen Sie uns an!