Entdecken Abmahnkanzleien ihre geduldige Ader?

Während in den letzten Monaten regelmäßig die Fristen zur Abgabe einer Unterlassungserklärung selten mehr als 7 Tage seit Fertigung der Abmahnung betrugen, darf ich mir nunmehr vermehrt Zeit lassen. Teilweise lassen die Kanzleien den Abgemahnten zwei Wochen Zeit, bis eine Abgabe der Unterlassungserklärung erfolgen soll.

Das will ich auch gar nicht bemängeln. Denn immerhin gibt dies genügend Zeit, auch bundesweit bei Filesharing-Angelegenheiten zu beraten und rechtzeitig notwendige Schriftstücke auszustauschen und so gesetzte Fristen zu wahren. Aber auch wenn es bis zum Fristablauf nur noch wenige Tage sind, ist eine Vertretung in der Regel möglich, dank moderner Kommunikationsmittel.