Filesharing: Abmahner läßt im Unklaren

Für einen Mandanten hatte ich in einer Filesharing-Angelegenheit eine Unterlassungserklärung versandt.

Nun kam, was in letzter Zeit seltener vorkommt, eine Reaktion der Kanzlei. Man beharrt auf der Kostenforderung. Dies ist soweit nicht ungewöhnlich.

Allerdings versäumte man offenbar alle der angeblich 12 Seiten aufs Fax zu legen. Ob nun dem Mandanten eine Frist gesetzt wurde, ob sich der Betrag geändert hat oder was sonst noch so gesagt werden sollte….ich weiß es nicht. Aber vielleicht wollen die Kollegen demnächst noch einmal den Rest senden. Ich warte gespannt!