Filesharing: Abmahnung Kanzlei FAREDS für Kinostar – Survival of the Dead

Die FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mahnt derzeit für die Kinostar Theater GmbH Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing am Filmwerk “Survival of the Dead” ab.

Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung deren Entwurf der Abmahnung beigefügt ist sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages von 850 €.

In der Abmahnung wird mit einem erstinstanzlichen Prozesskostenrisiko in Höhe von mindestens 7500 € gedroht. Dieses soll sowohl den Unterlassungsanspruch wie auch die Kostenerstattungsansprüche erfassen.

Es wird geraten, die im Entwurf der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung nicht zu unterzeichnen, da sie ein Eingeständnis der Rechtsverletzung enthält. Darüber hinaus sollte der “angebotene” Vergleichsbetrag nicht vorbehaltlos gezahlt werden. Kontaktieren Sie schnellstmöglich einen spezialisierten Rechtsanwalt. Dieser wird eine modifizierte Unterlassungserklärung formulieren, mit der sie ein uneingeschränktes Schuldeingeständnis vermeiden. Darüber hinaus wird der Anwalt prüfen, ob überhaupt Zahlungsansprüche der Gegenseite gegeben sind. Selbst in Fällen, in denen dies der Fall ist gelingt oftmals außergerichtlich eine Reduzierung des zu zahlenden Betrages. Versäumen sie auf keinen Fall die ihnen gesetzte Frist.