Filesharing: Abmahnung Kanzlei Negele, Zimmel pp. für Savoy Film – “Das Haus der Verfluchten”

Die Kanzlei Negele, Zimmel, Greuter, Beller aus Augsburg mahnt derzeit für die Savoy Film GmbH Urheberrechtsverletzungen am Werk “Das Haus der Verfluchten” ab.

Gefordert wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung, deren beigefügter Entwurf wieder einmal zu den eher ungünstigeren Vertretern seiner Gattung gehört. Dies gilt vor allem, weil sich der Unterzeichnende zur Zahlung von Anwaltskosten bei einem Gegenstandswert von 25.000,- € zzgl. Auslagen verpflichtet (was bei einer 1,3 Gebühr zu ca. 1085,- € Anwaltskosten zzgl. vermutlich geltend zu machender Auslagen für die IP-Ermittlung etc. führen kann), wobei die Verpflichtung mit Zahlung des Vergleichsbetrages abgegolten sei. Dies führt dazu, dass mit Unterzeichnung der Erklärung die teure Verpflichtung besteht, auf die sich die Kanzlei Negele pp. immer zurückziehen kann, wenn mit der Zahlung des Vergleichsbetrages etwas schief geht.

Darüber hinaus soll ein Vergleichsbetrag von 970,00 € gezahlt werden.

Es kann nur geraten werden, weder die Unterlassungserklärung zu unterzeichnen noch den geltend gemachten Betrag zu zahlen. Lassen Sie sich zuvor von einem spezialisierten Anwalt beraten. Versäumen Sie nicht die Ihnen gesetzte Frist.

One thought on “Filesharing: Abmahnung Kanzlei Negele, Zimmel pp. für Savoy Film – “Das Haus der Verfluchten”

  1. Frank Lorra sagt:

    Sehr geehrter Herr RA Ratzka,

    vielen Dank fuer Ihre Warnung hier auf Ihrer Homepage. Ich war mir bezuegl. des angemahnten Filmes keiner Schuld bewusst, habe aber vor einiger Zeit eine File-sharing Boerse benutzt, hatte also schon ein schlechtes Gewissen.
    Ist denn den zustaendigen Gerichten, welche ja die Adressermittlung via IP-Adresse zulassen, diese oder andere Firmen nicht bekannt? Was helfen denn Gesetzte zum Schutz persoenlicher Daten, wenn eine windige Kanzlei mit ebenso windigen Argumenten diese Daten herausbekommen koennen?
    Wie dem auch sei, vielen Dank noch einmal.

    Frank Lorra

Comments are closed.