“Happy Birthday” nach 80 Jahren endlich frei!

So soll der US-Anwalt  Randall Newmann gejubelt haben, nachdem ein Bundesgericht in Los Angeles unter Vorsitz von  Richter George King festgestellt hatte, dass das berühmte Lied “Happy Birthday to You” Allgemeingut ist und demnach dem Musikriesen Warner Music Group kein Urheberrecht zusteht.

Warner hatte sich 1988 die Rechte am Lied gesichert, nachdem zuvor im Jahre 1935 die Firma  Clayton F Summy das Urheberrecht angemeldet hatte. Nach heutiger Auffassung des Gerichtes galt dies jedoch nur für die Melodie und die sei zwischenzeitlich Allgemeingut.

Warner soll im Übrigen in den vergangenen Jahren etwa 2 Millionen US-Dollar mit der kommerziellen Nutzung des Liedes verdient haben. Von daher dürfte man den Verlust des Urheberrechtes jetzt verkraften können.

Über die Entscheidung berichtet beck-aktuell an dieser Stelle.