LG Hamburg verurteilt Youtube wegen Urheberrechtsverletzungen

Das Landgericht Hamburg hat, so berichtet beck-aktuell hier, die Betreiber der Video-Plattform Youtube zur Unterlassung und Auskunftserteilung verurteilt. Hintergrund war eine Klage eines Urheberrechtsinhabers, der meinte, Youtube sei dafür verantwortlich, wenn Nutzer urheberrechtlich geschützte Werke über die Plattform verbreiten.

Dies sah das LG Hamburg offenbar ebenso und verurteilte die Youtube LLC. und ihre Eigentümerin, die Google Inc., in insgesamt drei Fällen entsprechend. Youtube dürfe sich nicht nur auf die formularmäßige Versicherung der Nutzer, tatsächlich Rechteinhaber zu sein, verlassen sonder müsse ggf. entsprechende Nachweise verlangen. Dies gelte insbesondere, da die Nutzer bei Youtube anonym ihre Videos einstellen lassen können.