Macht Euro Inkasso jetzt Hausbesuche?

Ein Mandant wird schon seit Monaten genervt, weil er angeblich einen Telefonsexdienst angewählt haben soll und die Firma R.M.I., Wickhams Cay, Road Town, Tortola, nunmehr meint, einen Zahlungsanspruch gegen ihn zuhaben.

Zunächst versuchte die Euro Inkasso Solutions s.r.o. aus wahlweise Prag oder Petersberg die angebliche Forderung einzutreiben. Als die Zahlungen ausblieben und wir anwaltlich sämtliche Forderungen zurückwiesen, kam die Allinkasso GmbH aus München kurzzeitig ins Spiel.

Die scheinen aber offenbar zu wenig Erfolg zu haben, denn die Euro Inkasso hat sich nun noch einmal gemeldet, den Betrag noch einmal gefordert und angekündigt: “Sollten wir innerhalb dieser Frist keinen Zahlungseingang von Ihnen feststellen können, werden wir Sie persönlich kontaktieren.”

Was heißt das nun? Ein liebliches Telefonat oder doch der Besuch dunkel gekleideter Fleischberge? Da der Mandant sich doch ein wenig unwohl fühlt, wird er wohl die Freunde und Helfer um Mitwirkung bei der Beseitigung des unguten Gefühls bitten. Mal schaun, ob da etwas bei rumkommt.

Jedem, der von einer der vorgenannten Firmen eine Zahlungsaufforderung bekommt, sei nur geraten, nicht blindlings zu zahlen sondern vielmehr genau zu überlegen, und notfalls einen Anwalt überlegen zu lassen, was das für eine Forderung ist und ob die wirklich gezahlt werden muss. In der Regel scheint dies nicht der Fall zu sein. Also, nichts zahlen!