Neue Bettelbriefe – Debcon gibt immer noch nicht auf

Ich weiß gar nicht mehr, wie oft wir über die (bislang vergeblichen) Versuche der Inkasso-Firma Debcon, unseren Mandanten Geld aus der Tasche zu ziehen, berichtet haben. Es geht dabei um angebliche Forderungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen.

Das Schema sei an einem Beispielfall erklärt: Die Kanzlei Negele Zimmel pp. mahnte eine Mandanten im Jahre 2010 wegen einer Urheberrechtsverletzung aus dem gleichen Jahr ab. Nachdem wir mandatiert wurden, erfolgte die Zurückweisung der Forderungen. Die Kanzlei hatte dann irgendwann offenbar die Sache an die Debcon abgegeben. Die sendet nun in schöner Regelmäßigkeit Forderungsschreiben, Sonderangebote, lyrische Meisterwerke und in seltenen Fällen auch mal Mahnbescheide. Hier finden Sie unsere Berichte dazu. Zwischenzeitlich ist mindestens hinsichtlich der Kosten der Abmahnung unstreitig Verjährung eingetreten.

Die Debcon meint nun, die Ansprüche auf Lizenzschadensersatz würden erst binnen 10 Jahren verjähren. Vor dem Hintergrund einer anstehenden Entscheidung des AG Halle (siehe hier) mache ich mir da für meinen Gerichtssprengel eigentlich wenig Sorgen.

Lustig ist vielmehr, dass die Debcon nun auch meint, meine Mandantschaft sei vor dem Hintergrund einer allgemeinen Aufklärungs- und Schadensminderungspflicht gehalten, Angaben zum Sachverhalt schon außergerichtlich zu machen. Das sieht die Rechtsprechung aber mal ganz anders. Schließlich ist es immer noch Sache und Risiko eines Klägers, sich für oder gegen eine Klage mit allen Konsequenzen zu entscheiden.

Ach, und dann war da noch, wie üblich, ein “annehmbares und faires Angebot”, nämlich die Zahlung eines Vergleichsbetrages von 250,- €. Dies spiegele das Prozess- und Kostenrisiko wider. Sehe ich derzeit anders. Wird ein Großteil meiner Mandantschaft anders sehen. Sieht derzeit auch das AG Halle anders.

 

Abgemahnt? Post von der Debcon? Dann brauchen Sie vermutlich anwaltliche Hilfe, um prüfen zu lassen, ob eine Verteidigung erfolgreich sein wird, oder nicht. Rechtsanwalt Peter Ratzka hilft Ihnen mit langjähriger Erfahrung und Spezialisierung in diesem Rechtsgebiet!