Strafrecht / Strafverteidigung

.

Sie werden einer Straftat beschuldigt? Man hat Ihre Wohnung oder Ihre Geschäftsräume durchsucht? Man hat Anklage gegen Sie erhoben?

Dann brauchen Sie wahrscheinlich dringend einen Strafverteidiger!

.

Mit dem Strafrecht sanktioniert der Staat ungesetzliches Verhalten seiner Bürger. Der Staat behält sich vor, in den Grenzen der Strafgesetze und der Strafprozessordnung Maßnahmen gegen Bürger einzuleiten, die deren Vermögen oder deren Freiheit beeinträchtigen. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln Sachverhalte, die Staatsanwaltschaft klagt an und die Strafgerichte verurteilen ggf. den Angeklagten.

Einer solch mächtigen Präsenz des Staates im Strafverfahren sollte ein Angeklagter daher in der Regel nur mit Hilfe eines Strafverteidigers gegenüber treten.

Der Strafverteidiger nimmt die Rechte des Angeklagten wahr. Er achtet auf einen fairen und korrekten Gang des Strafverfahrens. Er versucht ggf. durch eigene Ermittlungen entlastendes Material zu erlangen um für den Angeklagten einen Erfolg im Strafverfahren zu erzielen. Ein solcher Erfolg ist im Idealfall ein Freispruch, oftmals aber auch eine Verfahrenseinstellung oder eine möglichst milde Verurteilung.

Wir vertreten Beschuldigte und Angeklagte bundesweit in allen Angelegenheiten des Strafrechtes  (Kapitalstrafsachen, Sexualdelikte, Eigentumsdelikte, Internetkriminalität, Verkehrsstrafsachen, Gewaltdelikte, Ordnungswidrigkeiten etc.) einschließlich der Bearbeitung von Revisionen. Hierbei stehen  wir selbstverständlich in geeigneten Fällen als Pflichtverteidiger zur Verfügung.

Darüber hinaus vertreten wir auch Opfer von Straftaten, die sich im Rahmen der Nebenklage oder eines Adhäsionsverfahrens dem Strafprozess anschließen wollen. Auch als Zeugenbeistand treten wir auf.

Schließlich bieten wir auch Unternehmen vorsorgliche Beratung im Bereich des Arbeitgeberstrafrechtes und des Wirtschaftsstrafrechtes an.

.

Ansprechpartner für alle strafrechtlichen Fragen ist Rechtsanwalt Peter Ratzka.