Verhalten gegenüber Ermittlungsbehörden

Sollten Sie mit Ermittlungsbehörden (Polizei, Staatsanwaltschaft) ungewollt in Kontakt kommen, so stellt sich oft die Frage, ob man vor Behörden aussagen muss, oder nicht.

Gegenüber der Polizei

  • Auch wenn die Polizisten Sie häufig vom Gegenteil zu überzeugen versuchen, Sie müssen gegenüber der Polizei keinerlei Angaben machen! 
     
  • Sie müssen einer Ladung zu einer Zeugen- oder Beschuldigtenvernehmung nicht Folge leisten!
     
  • Sie müssen lediglich gegenüber der Polizei Ihre Identität nachweisen.
     
  • Auch wenn die Beamten Sie “aufs Revier” mitnehmen wollen, um Sie zu vernehmen, müssen Sie dem nicht Folge leisten!
     
  • Insbesondere, wenn Sie Beschuldigter sind: Schweigen Sie! Zumindest solange, bis Ihr Anwalt Einsicht in die Ermittlungsakte hatte!

Gegenüber der Staatsanwaltschaft

  • Einer Ladung der Staatsanwaltschaft müssen Sie Folge leisten!
     
  • Als Zeuge müssen Sie gegenüber der Staatsanwaltschaft Aussagen machen, solange Ihnen kein Zeugnisverweigerungsrecht zusteht.
     
  • Als Beschuldigter müssen Sie keinerlei Angaben machen. Sie sollten dies auch nur tun, wenn Sie dies mit Ihrem Verteidiger abgesprochen haben.

Gegenüber dem Gericht

  • Hier gilt das gleiche wie bei der Staatsanwaltschaft: Der Ladung muss Folge geleistet werden.
     
  • Zeugen müssen Aussagen machen, soweit nicht ein Zeugnisverweigerungsrecht besteht.
     
  • Angeklagte müssen keine Angaben machen und sollten dies auch nur nach Absprache mit ihrem Verteidiger tun.

Zeugen, die nicht wissen, ob Ihnen ein Zeugnisverweigerungsrecht zusteht oder die meinen, mit einer Aussage sich selbst oder Angehörige der Gefahr eines Ermittlungsverfahrens aussetzen zu können, sollten sich zuvor anwaltlich beraten lassen. Der Anwalt kann als Zeugenbeistand der Vernehmung beiwohnen.

Bitte beachten Sie: Diese Tipps sind allgemeine Ratschläge und stellen keine Rechtsberatung im Einzelfall dar. Sie ersetzen keinesfalls anwaltliche Beratung. Insbesondere bestehen auch keinerlei Haftungsansprüche gegen die Kanzlei Bella & Ratzka Rechtsanwälte, falls Ihnen durch Befolgen dieser Ratschläge Nachteile entstehen.

Uns gibt es jetzt auch als App!

Alle Beiträge dieser Seite und alle News unserer Facebookseite direkt auf's Smartphone!
Einfach QR-Code mit Smartphone scannen oder hier klicken!

Telefon: 03475 / 6129960

Fax: 03475 / 6129966


Bella & Ratzka Rechtsanwälte
Markt 26
06295 Lutherstadt Eisleben

E-Mail: info@bella-ratzka.de
Web: www.bella-ratzka.de


Folgen Sie uns bei Facebook!
Folgen Sie uns bei Facebook

Noch mehr aktuelle News, Tipps und Tricks exklusiv auf unserer Facebook Fanseite!
News-Archiv