Viele 3-Zeiler!

Mein Mandant wird beschuldigt, eine Sachbeschädigung begangen und damit einen Schaden von ca. 50,00 EUR verursacht zu haben. Hat er aber nicht, sagt er.

Folglich kam er sinnvollerweise zu mir und ließ sich beraten. Die “angebotenen” Arbeitsstunden als Einstellungsauflage lehnten wir dann auch freundlich mit einem 3-Zeiler ab.

Nun kam die Anklage, ebenfalls ein 3-Zeiler. Benannt 5 Zeugen, von denen drei meinen Mandanten entlasten. Denen hat die StA im Ermittlungsverfahren nicht geglaubt. Warum, hat sie nie geäußert, nicht mal in dem 3-Zeiler, in dem sie die Zeugen als nicht glaubwürdig bezeichnet.

Ich bin gespannt auf die Hauptverhandlung. Vielleicht wird auch das Urteil ja nur ein 3-Zeiler.