Keine Mietminderung bei nachträglich erhöhten aber ortsüblichen Geräuschimmissionen (Kinderlärm)

Selbst wenn nach Beginn des Mietverhältnisses Geräuschimmissionen von einem Nachbargrundstück auf das Mietobjekt zunehmen, begründet dies keinen Anspruch der Mieter auf Mietminderung, wenn auch der Vermieter sie als ortsüblich und angemessen hinnehmen muss. Dies und einiges mehr zur Frage der Mietminderung bei Lärmbelästigung hat der Bundesgerichtshof im April festgestellt (BGH, Urteil vom 29.04.2015 - VIII ZR 197/14). Die klagenden Mieter waren in eine Erdgeschosswohnung der Beklagten eingez...
More